VERLÄNGERT BIS 10. NOVEMBER 2012

D-LIGHT // Minoru Hashimoto

Lichter der deutschen Clubszene japanisch betrachtet

Kulturnews Hamburg, Jui 2012:
"Clubfotografie ist so eine Sache. Zwar geht es hier um intensive Emotionen, die eine künstlerische Reflektion rechtfertigen, im Ergebnis hat man dann aber doch die ewiggleichen Exzessbilder von schwitzenden Körpern. Der in Hamburg lebende japanische DJ und Grafikdesigner Minoru Hashimoto geht einen anderen Weg: Seine häufig mit der Handykamera eingefangenen Nachtleben-Impressionen sind abstrakte Studien, Licht, Schatten, Farbe, höchstens Schemen erkennt man manchmal.
Wie der Clubsound sich wegbewegt vom Song zum Track, entwickelt Hashimoto sich weg von der abbildenden Fotokunst, hin zu einer Kunst, die der Malerei verwandter ist als der Fotografie.
 
Noch bis Samstag, 10. November 2012 im Harms & Schacht zu sehen. Nicht verpassen!

 

EINS ZWO ACHT // POP UP GALELRY

vom 15. August bis 10. November 2012

im Harms & Schacht

Mühlenkamp 2

22303 Hamburg

 

Montags bis Freitags  17 Uhr bis "open end"

Samstags/Sonntags    10 Uhr bis "open end"

 

Minoru Hashimoto wurde 1976 in Tokio/Japan geboren. Heute lebt der Grafikdesigner und DJ bereits seit über 10 Jahren in Hamburg und hat hier, in Rufweite zum Japanischen Kirschblütenfest, eine zweite Heimat gefunden.

 

In der Nacht- und Clubszene quer durch Deutschland findet er, inspiriert von massiven Klängen und den kurzen, opulenten Farbräumen zwischen Licht und Dunkel, immer wieder lichte Momente, die oft nur mit der Handycamera festgehalten werden.